Tierpark Hagenbeck trauert um totes Walrossbaby

Tierpark Hagenbeck trauert um totes Walrossbaby.

0
85
Tierpark Hagenbeck

Gedrückte Stimmung im Tierpark Hagenbeck. Das Walrossbaby ist gestorben. Tiermediziner haben mit der Obduktion des Tieres begonnen. Die genaue Todesursache ist bislang unklar. „Die Ergebnisse sollen in den kommenden Tagen vorliegen“, erklärte eine Sprecherin der Hamburger Zoos.

Mitarbeiter, Tierpfleger und Besucher seien nach wie vor überaus traurig,, viele Tierfreunde hätten ihr tiefes Mitgefühl geäußert. Das am 17. Juni 2018 geborene Jungtier hatte zuerst stark abgenommen und wegen einer möglichen Unverträglichkeit der Ersatzmilch immer wieder Verdauungsprobleme gehabt.

Tierpark Hagenbeck trauert um Walrossbaby

Mutter Dyna konnte aufgrund einer Entzündung ihre Baby nicht säugen. Bereits bei ihrem ersten Nachwuchs im Jahr 2014 hatte Dyna Probleme mit dem Stillen gehabt, daher soll nun auf eine weitere Zucht mit ihr verzichtet werden.

Zurzeit ruft die Mutter immer noch nach ihrem gestorbenen Kind. Bereits vor rund zwei Jahren war das zweijährige Walrossmädchen Loki im Hamburger Tierpark gestorben. Das Tier litt an einer angeborenen Fehlbildung. Der Tierpark in der Hansestadt ist Deutschlands einziger Zoo mit Nachwuchs bei den Walrossen.

PS: Werde Fan unser Facebook-Seite

Weiter zu Themenseite und Gutscheinen


www.movieparkholidays.de
Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments