Smithsonian Museum: Neues AR-Erlebnis erweckt Geschichte zum Leben

Boris Raczynski

Smithsonian Museum: Das Kunstmuseum in Washington, D.C. bietet ein neues AR-Erlebnis, das buchstäblich die Geschichte zum Leben erweckt. Die Augmented Reality-Erfahrung „Temple of Invention“ feierte am 19. April 2024 Premiere und wird im Luce Foundation Center des Museums angeboten, „einem Raum, in dem wir innovative Programme und neue Ansätze zur Einbindung des Publikums testen“, erklärt Jane Carpenter-Rock, stellvertretende Direktorin für Museumsinhalte und Öffentlichkeitsarbeit.

Das historische Gebäude beherbergte vor der Nutzung als Kunstmuseum das Patentamt der USA, auch bekannt als „Tempel der Erfindung.

Smithsonian Museum bietet neues Augmented Reality-Erlebnis

Carpenter-Rock ergänzte: „„Es ist interessant zu sehen, wie diese Technologie im historischen Gebäude der SAAM zum Einsatz kommt, das als Patentamt das Herzstück der frühen Bemühungen Amerikas war, Innovationen anzuregen und Modelle für Erfindungen wie die Glühbirne und das Telefon auszustellen.“ Das von Smartify produzierte und von AT&T unterstützte neue AR-Erlebnis ermöglicht Besuchern, die Erfinder, Soldaten, Dichter, Künstler und Architekten zu treffen, die einst durch die Hallen des Patentamts gingen.

Derart können sie zudem Schlüsselmomente der Geschichte erleben, wie den zweiten Ball zur Amtseinführung von Präsident Abraham Lincoln, den Brand im Jahr 1877, der Tausende von Patentmodellen zerstörte, und die amerikanische Krankenschwester Clara Barton, die sich um verwundete Bürgerkriegssoldaten kümmerte. Das neue AR-Erlebnis wird laut einem Bericht von Blooloop bis zum 16. Mai 2024 angeboten.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Kommentar hinterlassen