Ratgeber: Die besten kostenlosen Online-Games 2020

Online-Games erleben seit Jahren einen enormen Hype.

0
10
Ratgeber: Die besten kostenlosen Online-Games 2020

Online-Games erleben seit Jahren einen enormen Hype. Als Königsklasse gelten MMO Games, was in der Langversion „Massively Multiplayer Online Game“ bedeutet. Von „World of Warcraft“ werden vermutlich so gut wie alle unsere Leserinnen und Leser bereits schon einmal gehört haben. Das Spiel ist ebenso alt wie gut und gilt quasi als Inbegriff des Genres. Neben dem Klassiker gibt es aber jede Menge weitere hervorragende Games.

In einem Ratgeber stellt Gutschein-Zeitung nun die besten MMOs des Jahres 2020 vor. Die Spiele können entweder kostenlos gespielt werden oder verlangen alternativ nach einem Kauf oder sind mit einem Abo-Modell ausgestattet. Als Hinweis sei angemerkt, dass die Spiele Zeit und Geld fressen können – und das auch wenn sie im ersten Schritt kostenlos angeboten werden. Als Gegenwert erhalten Spülerinnen und Spieler jedoch eine wunderbare Parallelwelt, in die sie nach Belieben abtauchen können.

MMO – Königsklasse der Spiele

Als Massively Multiplayer Online Game wird ein bestimmter Typ eines Computerspiels bezeichnet, das eine virtuelle und anspruchsvoll in Szene gesetzte Welt bietet, die von oftmals tausenden anderen Spielern bevölkert wird. Es handelt sich somit um Spiele, die eine permanente Verbindung zum Internet voraussetzen. MMOs erschienen erstmals Mitte der 1990er Jahre.

Eines der Spiele, die erstmals eine größere Fangemeinde versammeln konnten, was „Neverwinter Nights“. Das Online-Rollenspiel „Planetarion“ erzielte rund 175.000 aktive Spieler, was damals als geradezu erstaunlicher Rekord galt. Heutige Spiele haben oftmals mehrere Millionen Spieler auf der ganzen Welt und sind in zahlreiche Sprachen übersetzt.

World of Warcraft

„World of Warcraft“ ist das wohl bekannteste MMO aller Zeiten und gilt auch heute noch als Messlatte für Neuvorstellungen. Das Spiel wurde im Jahr 2004 erstmals vorgestellt und prägt seitdem das gesamte Genre. Die Welt von Azeroth wurde von Publisher Blizzard mit Updates und Erweiterungen permanent ausgebaut, so dass man heute nicht mehr von dem selben Spiel aus der Anfangszeit sprechen kann.

Die Erfolgsrezept besteht aber nach wie vor: Quests, Gilden, Ausrüstung und Raids. Das Spiel kostet einen monatlichen Beitrag der zum Spielen des komplettes Games berechtigt. Das gilt für das aktuelle Spiele und für die unlängst veröffentlichte klassische Version von WOW. Für Einsteiger ist das Spiel quasi Pflicht, da kaum ein Genrevertreter die faszinierende Welt der MMOs derart plakativ und eindrucksvoll wieder gibt, wie das Spektakel von Blizzard.

Destiny 2

„Destiny 2“ ist im Vergleich zu dem Urgestein ein relativ neues Spiel, das sich in kurzer Zeit eine riesige Fangemeinde aufbauen konnte. Das Spektakel kann kostenlos erlebt werden und finanziert sich mit käuflichen Abonnements, die als „Season Pass“ bezeichnet werden. Neugierige Spielerinnen und Spieler, die eine Schwäche für FPS-Games haben, kommen an „Destiny 2“ nur schwerlich vorbei.

Das Sci-Fi Epos bietet eine gigantische Auswahl an Cyber-Waffen und Ausrüstung, mit denen quasi jede Bedrohung in Schach gehalten werden kann. Und von diesen sind in dem Spiel wahrlich viele vorhanden. Hervorzuheben ist außerdem das Design des Spieles, das eine wahre Augenweide ist. Das Spiel ist damit definitiv eine Empfehlung für alle, die sich gerne in der Freizeit mit Online-Games beschäftigen.

Guild Wars 2

„Guild Wars 2“ wird ebenfalls kostenlos angeboten. Bei Gefallen kostet die Vollversion dann allerdings einmalig 30 Euro. Das is wenig Geld im Vergleich zu der enormen Portion Unterhaltung, die das fulminante Spiel bietet. Updates und Erweiterungen werden regelmäßig vorgestellt, so dass sicherlich keine Langeweile aufkommen wird. Die riesige Open-World bietet epische Boss-Kämpfe, wiederkehrende Events und zahlreiche Puzzles.

Tyria hat wirklich jedem MMO-Fan etwas zu bieten. Dungeons, Achievements, Story-Missionen, PBP und vieles mehr – für Guild Wars 2 sollte man sehr viel Zeit mitbringen. Die kostenlose Version bietet die grundlegende Kampagne. Wer mehr will, erhält für 30 Euro zwei umfangreiche Erweiterungen.

Blick über den Tellerrand

Online-Games sind die Zugpferde in Sachen Technologie und Unterhaltung mit Spielen im Internet. Neben diesen sehr komplexen Spielen gibt es aber auch weitere Angebote. Poker, Blackjack, Slots, bei diesen Begriffen werden viele hellhörig. Glücksspiele im Internet sind heute das zweite Standbein der Online-Gaming-Industrie.

Die deutschen Bundesländer haben sich vor einigen Tagen auf eine Änderung des sogenannten Glücksspielstaatsvertrages geeinigt, wodurch ein großer Teil der rechtlichen Grauzone verschwindet. Außerdem beinhaltet der neue gesetzliche Rahmen erweiterte Schutzmechanismen für Spielerinnen und Spieler. Das Beste: Zahlreiche Glücksspiele werden im Internet kostenlos angeboten.

Black Jack

Was „World of Warcraft“ bei MMOs ist, kann bei Glücksspielen Blackjack zugesprochen werden. Das Kartenspiel gilt als das am meisten gespielte Glücksspiel überhaupt und wird von renommierten Online Casinos als online Blackjack angeboten. Das Spiel an sich ist alt, sehr alt. Obgleich sich Historiker nicht anschließend einigen können, sind sich die meisten Experten sicher, dass Black Jack rund 300 Jahre alt ist. Kartenspiele im Allgemeinen haben ihre Wurzeln im alten China.

In Europa kamen Spielkarten erst im 14. Jahrhundert auf, als sie aus Ägypten mitgebracht wurden. Damit war der erste Schritt getan, Kartenspiele haben sich dann rasend schnell verbreitet. Zuerst als Vergnügungsmöglichkeit der königlichen Höfe, später dann auch in der Bevölkerung. Black Jack geht auf ein Spiel zurück, das im 17. Jahrhundert als „Vingt en Un“ bereits in Casinos gespielt wurde.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

avatar
  Anmelden  
Benachrichtige mich zu: