Ratgeber: Online-Casinos mit der besten Auszahlungsquote

ANZEIGE

Ratgeber für Spieler in Online-Casinos und alle diejenigen, die es eventuell noch werden wollen. Kann man bei Online-Glücksspiel Geld verdienen? Eine Frage, die sich viele Nutzer stellen und daraufhin ihr Glück versuchen. Nomen est omen, der Begriff „Glück“ sagt es bereits aus: Online-Casinos und Sportwetten sind eine Sache von Fortuna in Kombination mit Wissen und Erfahrung. Ein Selbstgänger ist das Spielen um Geld sicherlich nicht, da es auch auf die Online Casino Auszahlungsquote ankommt.

Online-Casinos mit bester Auszahlungsquote

Was hat es konkret mit der Auszahlungsquote, oftmals auch als Return to Player (RTP) bezeichnet, auf sich? Die Online Casino Auszahlungsquote wird stets in Prozent angegeben und beschreibt, welcher Teil des Einsatzes eines Spielers durchschnittlich wieder ausgezahlt wird. Spieler sollten allerdings nicht leichtfertig davon ausgehen, den entsprechenden Betrag nach einigen Runden tatsächlich vollumfänglich zurückzubekommen.

Im Allgemeinen operieren Anbieter von Online-Glücksspielen mit einer Auszahlungsquote von 95 bis 96 Prozent. Beachtet werden sollte, dass die Quoten durch das Spielverhalten nur bedingt beeinflusst werden können. Zudem arbeiten nicht alle Spots mit festen Quoten, sodass sich Spieler im Vorwege gut informieren müssen.

Berechnung der relevanten Auszahlungsquote

Die Auszahlungsquote wird auf Grundlage von mindestens 10.000 Spielrunden festgelegt. Aus der Gesamtausschüttung dieser Vielzahl von Spielrunden ergibt sich die Quote. Ein Großteil der Anbieter Arbeiter mit zwischen 95 und 96 Prozent. Extreme Beispiele mit Quoten von nur 88 Prozent oder gros1en 99 Prozent können als Exoten angesehen werden.

Spieler können anhand der Casino Slots Auszahlungsquote abschätzen, wie viel Prozent ihrer Einsätze langfristig in Gewinnen wieder ausgezahlt werden. Außerdem gibt die Auszahlungsquote, im Zusammenspiel mit der Auszahlungstabelle eines Slots, einen gewissen Aufschluss über die Volatilität eines Automaten. Volatilität beschreibt die Gewinnhäufigkeit. Je höher die Volatilität, desto seltener aber dafür höher gewinnt ein Spieler.

Quoten bei fast allen Glücksspielen vorhanden

Glücksspiele mit einer überdurchschnittlich hohen Auszahlungsquote haben oftmals eine geringe Volatilität, was nichts anderes bedeutet, als dass Gewinne kleiner ausfallen, aber häufiger vorkommen. Auszahlungsquoten findet man nicht nur bei Slots in digitalen Casinos, sondern aber bei einer Vielzahl anderer Spiele. Als Beispiele seien Video Poker, Black Jack oder Roulette genannt.

Beliebte Spiele, die allerdings jedes für sich mit einer bekannten oder unbekannten Auszahlungsquote arbeiten. Auszahlungsquoten werden in der Regel von extremen Spezialisten geprüft. Entsprechende Unternehmen berechnen außerdem die Quote, die für alle angebotenen Spiele eines Casinos gilt. Die Quoten dienen der Transparenz und gleichzeitig als Mittel zur Neukundengewinnung.

Auszahlungsquoten zur Gewinnung von Neukunden

Auszahlungsquoten sind somit eine feste Kennzahl, mit der Anbieter von Online-Glückspielen und Sportwetten arbeiten. Sie tun dies als Mittel zur Steigerung ihrer Gewinne und als Werkzeug zum Schutz vor umprofitablen Geschäften. Weiterhin ist die Quote eine gute Methode zur Gewinnung von Neukunden. Die Auszahlungsquote ist jedoch nicht mit einer Garantie oder einem Gutschein gleichzusetzen.

Sportwetten Gutscheine sind ein ganz anderes Thema und sollten nicht mit der Kennzahl verwechselt werden. Die Auszahlungsquoten bietet ein gewissen Maß an Transparenz, das jeder engagierte Spieler nutzen sollte. Dies kommt mit einer Analyse der Quote daher, die im Allgemeinen bei den meisten Anbietern schnell und einfach direkt auf der Internetseite des Casinos abgelesen werden kann.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Kommentar hinterlassen