Online-Vertrieb: Anderen Absatzkanälen überlegen

Unter Online-Vertrieb versteht man die Nutzung des Internet als Vertriebskanal.

Online-Vertrieb: Anderen Absatzkanälen überlegen

Ratgeber: Zunächst einmal kann man sich fragen, was Online-Vertrieb eigentlich konkret bedeutet. Unter dem Online-Vertrieb versteht man die Nutzung des Internet als Vertriebskanal. Kunden können beispielsweise vom PC, Handy, Tablet aus Produkte aussuchen und direkt bestellen. Es gibt Unternehmen, die nutzen diese Vertriebsschiene im Handel mit anderen Unternehmen sowie mit Endverbrauchern.

Online-Vertrieb oder digitaler Vertrieb bedeutet, dass digitale Kanäle sowie Tools genutzt werden, um Produkte vertreiben zu können. Es kann sich dann zum Beispiel um Onlineshops, Onlinemarktplätze, soziale Medien sowie digitale Vertriebswerkzeuge handeln.

Warum boomt der Online-Vertrieb?

Es lassen sich unzählige Produkte über das Internet verkaufen und Suchende können fast alles im Internet finden, was benötigt wird. Eine lange Zeit lang waren Verkaufs-Mitarbeiter eher skeptisch, was den digitalen Vertrieb betrifft. Aber schon lange ist klar, nahezu alles lässt sich über das Web vertreiben, ob es sich beispielsweise um Schuhe, Kosmetik, Bücher, Möbel, Versicherungen, Medikamente, Autos oder Dinge des täglichen Bedarfs handelt.

Die modernen Konsumenten sind mittlerweile so weit, dass sie auch teure sowie erklärungsbedürftige Waren online bestellen. Für den Online-Vertrieb spricht dazu noch die Ungeduld der potenziellen Kunden. Sie wollen tatsächlich immer öfters umgehend kaufen und nicht auf Ladenöffnungszeiten achten sowie auf die Verfügbarkeit in den lokalen Geschäften hoffen.

Besondere Dinge online finden und bestellen

Neben den bereits genannten Waren kann man ebenso Ungewöhnliches oder Besonderes oft besser online finden. Auch sperrige, schwere und grobe Produkte, wie beispielsweise Baustoffe, (Holz, Zement, Kies, Farben, Estrich usw.) können im Online-Baumarkt ausgesucht und bequem nachhause bestellt werden.

Es gibt ebenso Online-Anbieter für die verschiedensten Bodenbeläge. Der Shop bambus-parkett.de bietet zum Beispiel das im Trend liegende Bambusparkett mit samt dem nötigen Zubehör und Beratung an.

Online-Vertrieb bedeutet nicht nur „die Großen“ im Onlinehandel

Wenn man an den Online-Vertrieb denkt, fallen einem bestimmt als erstes die üblichen Größen, wie beispielsweise Amazon, Otto, H&M oder Zalando ein. Es gibt aber mittlerweile viele kleinere Anbieter, die auch sehr erfolgreich ihre Waren sowie Dienstleistungen online vertreiben.

Kreative Menschen bieten ganz Neues oder Altes neu in Szene gesetzt an und haben den Mut, sich auszuprobieren. Immer öfters sind solche Unternehmen auch erfolgreich, weil sie eine bestimme Nische für sich entdeckt haben. Sogar manche Friseure nutzen das Internet dafür, dass ihre Kunden schnell ihre Wunschtermine online selbst buchen können.

Produkte rund um das Thema Haustiere

Viele Menschen haben Haustiere und sind darauf bedacht, nur das Beste für ihre Lieblinge zu finden. Das betrifft zum einen auch immer mehr das Futter, was möglichst hochwertig sein soll. Dafür gibt es beispielsweise den Online-Vertrieb von Reico Hundefutter. Aber auch wenn es u.a. um Liegeplätze oder Futterstationen für Katzen und Hunde oder um Hundeleinen, -geschirre und -halsbänder sowie Dekoration/Schmuck im Zusammenhang mit dem Haustier geht, findet man viele kleinere Anbieter, die liebevoll individuelle Dinge anfertigen und online anbieten.

Schlussfolgerung

Wenn die Menschen ehrlich sind und ihr persönliches Einkaufsverhalten betrachten, werden sie wahrscheinlich feststellen (zumindest sehr viele), dass mehr online gekauft wurde, als in den stationären Geschäften. Studien zufolge sollen beinahe 100 Prozent der Internetnutzer auch Online-Käufer sein. Das kann bei den Nasentropfen und alltäglichen Lebensmitteln anfangen und bis zur Wohnzimmereinrichtung gehen. Abends auf dem Sofa hat man die Zeit, auf dem Laptop, Tablet oder Handy bewusst nach bestimmten Produkten zu suchen, sich genauer darüber zu informieren, Preise zu vergleichen und bequem zu bestellen. Wobei sich ein lokales Ladengeschäft und der Online-Vertrieb auch ergänzen kann. Was man beispielsweise doch nicht im Geschäft mitgenommen hat, lässt sich später noch im dazugehörigen Onlineshop bestellen.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments