Luchsbaby im Tierpark Herford hat einen Namen

Boris Raczynski

Der Tierpark Herford meldete im Mai 2018 die Geburt eines kleinen Luchsbabys. Die Freude war natürlich groß, doch ein Name musste her. Am Samstag war es dann endlich so weit, der junge Kater wurde auf den Namen Linus getauft. Ein schöner Name, der dem Kleinen offenbar auch eine gehörige Portion Mut mit auf den Weg gegeben hat.

Traute er sich in den letzten Tagen und Wochen kaum aus dem schützenden Häuschen, obsiegte nach Montage des Namensschildes dann doch die Neugierde. Gleich einer großen Raubkatze schlich Linus durch das Gras, nahm das eine oder andere Sonnenbad und schmuste mit Mama und Papa.

Tierpark Herford freut sich über Luchsbaby Linus

Tierpark Herford Gutschein
Linus lernt die Welt kennen.

Die Namensfindung war keine leichte Geburt. Rund 200 Verschläge gingen bei dem Tierpark ein. Geschäftsführer Sieghard Schöneberg und Gattin Dorothea standen vor der bekannten Qual der Wahl.

„Linus war der erste Name, der bei mir irgendwie sofort hängen geblieben ist – und beim ersten Bauchgefühl soll man ja bekanntlich bleiben“, begründet Dorothea Schöneberg die Entscheidung.“ Die Geburt des Luchsbabys war für den Tierpark ein ganz besonderes Ereignis. Immerhin fiel diese mit dem 25. Jubiläum des Parks zusammen, das am 1. Juli 2018 gefeiert wurde. Ein glückliches Zusammentreffen, das die Freude in Herford noch steigert.

PS: Werde Fan unser Facebook-Seite


Kommentar hinterlassen