Kölner Zoo: Flusspferd Nils lebt jetzt im Zoo von Odessa in der Ukraine

Kölner Zoo gibt Flusspferd Nils in die Ukraine.

Kölner Zoo: Flusspferd Nils lebt jetzt im Zoo von Odessa in der Ukraine

Kölner Zoo gibt Publikumsliebling Nils in die Ukraine. Der liebenswerte Herzensbrecher lebt nun im Zoo von Odessa am Schwarzen Meer. Die Trennung kam nicht von ungefähr, „da sich junge Flusspferd-Bullen in Zoos mitunter schon im Alter von etwas mehr als zwei Jahren fortpflanzen können“, erläutert der Zoo in Köln. Dem müsse man „aufgrund der verwandtschaftlichen Beziehung von Nils zu Mutter Jenny, 31, und Halbschwester Afro, 23, vorbeugen“, heißt es weiter.

Außerdem solle eine Konkurrenz zu Vater Albert, 28, vermieden werden. „Der Transport verlief reibungslos, Nils kam in guter Verfassung in Odessa an. Er wird sich nun sukzessive an seine neue Umgebung gewöhnen“, berichtet der Kölner Zoo laut einem Beitrag von Kölner Stadt-Anzeiger. Die Flusspferde Jenny, Albert und Afro werden weiterhin im Hippodom zu sehen sein.

Kölner Zoo gibt Flusspferd Nils in die Ukraine

Nils kam vor drei Jahren in Köln zur Welt und entwickelte sich umgehend zum Publikumsmagnet. Die Begeisterung war riesig, nur ein Name musste der kleine Mops noch erhalten. In einer gemeinsamen Aktion von „Kölner Stadt-Anzeiger“ und dem Zoo konnten die Kölnerinnen und Kölner damals Vorschläge einreichen, wie das Flusspferd-Baby heißen soll. Rund 14.000 Leserinnen und Leser hatten sich beteiligt.

Anschließend wählte eine Jury fünf der meist genannten Anregungen aus, aus denen die Leserinnen und Leser online über den letztendlichen Namen abstimmen konnten. Das Votum fiel klar aus: Nils. Der kleine Bulle entwickelte sich prächtig. Bei seiner Geburt wog er 45 Kilogramm, eineinhalb Jahre später schon rund 280 Kilogramm. Nils galt als verspielt und wissbegierig.

Themenseite: Informationen zum Kölner Zoo Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments