Kölner Zoo: Ameisenbärin „Ibera“ als Neuzugang Saison 2021

Große Ameisenbärin "Ibera" ist aus dem niederländischen Gaia Zoo in die Domstadt gezogen.

0
20
Kölner Zoo: Ameisenbärin „Ibera“ als Neuzugang Saison 2021

Kölner Zoo mit neuer tierischer Bewohnerin: Die Große Ameisenbärin „Ibera“ ist aus dem niederländischen Gaia Zoo in die Domstadt gezogen. Wie der Zoo laut einem Bericht von T-Online meldet, lebt „Ibera“ bereits seit Ende November 2020 in Deutschland. Sie wurde am 8. Juni 2019 geboten und teilt sich am Rhein nun die Anlage mit ihrem männlichen Artgenossen „Yavi“.

Die Bären-Dame habe sich gut eingewöhnt und lernt ihren Partner zurzeit kennen. Die beiden sollen idealerweise für Nachwuchs sorgen. Bisher wurden im Kölner Zoo zwei Ameisenbären geboren. „Ibera“ sei sehr groß für einen weiblichen Ameisenbären. Sie ist aktiv und bewegt sich viel, heißt es.

Kölner Zoo mit neuer Ameisenbärin

Die Ameisenbärin zog im Rahmen des Europäischen Erhaltungsprogramms aus den Niederlanden nach Deutschland. Die Zuchtbuchführerin will mit dieser Verpaarung die genetische Vielfalt in der Ameisenbär-Population der europäischen Zoos stärken. Das Zuchtbuch für diese Art wird vom Zoo Dortmund geführt.

Große Ameisenbären erhalten als Futter unter anderem morsches Holz, das sie mit ihrer messerscharfen Riesenkralle zerlegen und nach Fressbarem durchsuchen. Zudem bekommen sie in Zoos einen Brei mit Ballaststoffen, Proteinen und Kohlenhydraten. Sie nehmen sie mit ihrer langen, sichelförmigen Zunge auf. Ab und an erhalten sie als besonderes „Leckerchen“ Avocados.

• Themenseite: Informationen zum Kölner Zoo Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments