Hansa-Park „Highlander“: 120 Meter hoher Freifallturm

Hansa-Park „Highlander“: 120 Meter hoher Freifallturm kommt 2019.

0
106
Hansa-Park

120 Meter hoch, 120 km/h schnell – im Hansa-Park soll ein beeindruckender Turm gebaut werden. „Highlander“ soll der neue Freifallturm mit seinen kippenden Sitzen heißen. Doch kippen die auch wirklich? Der Freizeitpark im Norden Deutschlands steht vor einer der größten Erweiterungen seiner Geschichte.

Der Freifallturm „Highlander“ soll der höchste und schnellste seine Art auf der ganzen Welt werden. Mutige Fahrgäste werden aus einer Höhe von 120 Metern in die Tiefe sausen. Dabei erreichen Sitze und Passagiere eine Geschwindigkeit von rund 120 km/h. Das ist ganz schön fix.

Hansa-Park macht Geheimnis um „Highlander“

Die Attraktion bietet zudem noch einen weiteren Adrenalinbeschleuniger. Die Sitze sollen um 30 Grad nach vorne gekippt werden können. Das würde bedeuten, dass die Fahrgäste den Erdboden quasi im Eiltempo auf sich zukommen sehen würden.

Eine großartige Sache und doch, der Betreiber schweigt sich bislang zu einem kleinen Detail aus und beantwortet die alles entscheidende Frage nicht: Ob die Sitze auch während des Falls gekippt werden können. „Wir werden das als Geheimnis behalten, bis wir das Fahrgeschäft eröffnen“, erklärte Geschäftsführer Christoph Andreas Leicht und versicherte zugleich, dass der Kippeffekt mit Musik und „Board-Sound“ abgestimmt sein wird.

PS: Werde Fan unser Facebook-Seite

Informationen zu Gutschein Angeboten

Bewertung
avatar
  Anmelden  
Benachrichtige mich zu: