Zoo Schwerin plant Einführung von Familienjahreskarte

Boris Raczynski

Ein Schritt vor, ein Schritt zurück – das Ringen um die Familienjahreskarte scheint entschieden. Sicher ist das aber immer noch nicht. Die Stadtvertreter zumindest beschlossen mit einer knappen Mehrheit von einer Stimme die Einführung der Familienjahreskarte. Die Linke hatte den entsprechenden Antrag eingebracht.

Dabei rechnete die Partei vor, dass eine Jahreskarte für eine Familien mit zwei Kindern bisher 85 Euro kosten würde. Muss jedoch für jedes einzelne Familienmitglied eine Jahreskarte erworben werden, würde dies 126 Euro kosten, was einer Steigerung von 30 Prozent entsprechen würde.

Zoo Schwerin streitet um Familienjahreskarte

Anlass der Diskussion ist der Beschluss des Aufsichtsrats des Zoos, der im vergangenen Jahr neue Preise beschlossen hatte. Dabei war die beliebte Familienjahreskarte unter den Tisch gefallen. Ziel der Maßnahmen war es, den „wirtschaftlichen Erfolg der Gesellschaft“ zu gewährleisten.

Die Jahreskarte für Familien würde für den Tierpark Einnahmeverluste von etwa 36.000 Euro pro Jahr bedeuten. Daher lehnt auch die Stadtverwaltung die Karte ab. „Die Kommunalaufsicht ist besorgt über die wirtschaftliche Lage des Zoos“, erklärte Oberbürgermeister Rico Badenschier (SPD). Ob das Tauziehen jetzt beendet ist, erscheint unklar.

PS: Werde Fan unser Facebook-Seite

Weiter zu Themenseite und Gutscheinen

[the_ad id=“18564″]

Kommentar hinterlassen