Zoo Osnabrück: Aquarium mit umfangreicher Modernisierung

0
108
Zoo Osnabrück Aquarium

Der Zoo Osnabrück hat sein Aquarium umfassend überarbeitet. Im Meeres- und Süßwasserbereich tummeln sich neuerdings jede Menge neuer Bewohner. Neu ist auch das Schiffswrack, das als Lebensraum in das Salzwasseraquarium integriert wurde. Die Tetra GmbH aus Meile hat bei der Umsetzung wertvolle Unterstützungsarbeit geleistet. Auch im Süßwasserbereich gibt es Neuigkeiten, zudem sind Tablets mit Besucherinformationen geplant. Damit ist ein Besuch von Zoo und Aquarium künftig noch interessanter.

„Uns ist es wichtig, die Besucher für die Wasserwelten zu begeistern, deswegen wollen wir ihnen ein richtiges Unterwassererlebnis schaffen. Bislang waren die Wände um die Aquarien in blau gestrichen und da fiel die Leuchtkraft der tollen Korallenwelten gar nicht auf. Deswegen schicken wir unsere Besucher nun in ein altes Schiffswrack, das wir selbst gebaut und dekoriert haben. Das ist nicht nur eine tolle Kulisse, sondern die dunklen Wände heben auch die Wasserwelten so richtig hervor“, erklärt Stefan Bramkamp, Leiter des Tetra-Aquariums.

Die Tetra GmbH ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer in Sachen Aquaristik und zugleich Namensgeber für das Aquarium im Osnabrücker Zoo. Zwischen beiden Unternehmen besteht eine ebenso langjährige wie erfolgreiche Partnerschaft. Janine Berdelmann, Manager Brand & Corporate Communications Pet bei Tetra sagt: „Die Partnerschaft wurde nun auch wieder für zwei Jahre erneuert, weil wir uns so gut ergänzen. Wir können den Zoo mit unserem Know-how und unseren Produkten aber auch finanziell unterstützen. Wenn die Besucher von den Unterwasserwelten im ‚Tetra-Aquarium‘ ganz begeistert sind, erfahren sie am Ausgang noch, wie sie sich zuhause ein eigenes Aquarium einrichten können.“

Schauen Besucher aus dem Schiffswrack als zentrales Element in die sieben Wasserwelten, werden sie dort zahlreiche neue Meeresbewohner entdecken. Das „Nemo“-Becken richtet sich speziell an Kinder und bietet eine Vielzahl von Clownfischen und Paletten-Doktorfische. „Außerdem sind natürlich viele Anemonen aus Nachzuchten zu sehen, schließlich sind diese das Zuhause von Nemo. Diese Tiere – es sind keine Pflanzen – fühlen sich schon so wohl, dass sie sich bereits teilen und dann an anderer Stelle in dem Aquarium niederlassen“, freut sich Tobias Klumpe, wissenschaftlicher Kurator und zuständig für das „Tetra-Aquarium“. Weitere neue Bewohner sind lila-gelbe Königs-Feenbarsche, Leierfische, Raubschnecken und ein Igelfisch. Künftig soll es auch ein spezialisiertes Becken mit Seepferdchen und Röhrenaalen geben.

• Themenseite: Informationen zum Zoo Osnabrück Gutschein

• Bewertung für den Zoo Osnabrück abgeben

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook folgen und unsere Handy App laden.

Startseite mit Gutschein Angeboten

Bewerten und empfehlen – Sterne sagen ja bekanntlich viel mehr als Worte. Dieser Beitrag kann schnell und einfach mit nur einem Klick beurteilt werden. Andere Leserinnen und Leser freuen sich bestimmt über die Bewertung, da sie derart leichter entscheiden können, das entsprechende Angebot zu nutzen. Vielen Dank!

Bewertung
avatar
  Anmelden  
Benachrichtige mich zu: