Zoo Krefeld: Gorilla-Baby bekam einen Namen

Zoo Krefeld: Gorilla-Baby bekam dank Facebook-Fans einen tollen Namen.

0
40
Zoo Krefeld Gutschein 2 für 1 Coupon

Das kleine Gorilla-Baby im Zoo Krefeld hat rund drei Wochen nach seiner Geburt einen Namen bekommen. Freunde des Zoos durften auf Facebook abstimmen. Dabei standen drei Vorschläge zur Wahl:

Mìbalé, was auf Lingala, einer Sprache, die im Kongo gesprochen wird, Zwei bedeutet. Ebenfalls auf Lingala war der Vorschlag Bobóto, übersetzt Frieden. Die dritte Alternative lautete Mkesha. Das steht auf Swahili für Silvester und war als Anspielung auf das besondere Geburtstdatum gedacht. Mama „Miliki“ hat ihr Baby zum Jahreswechsel bekommen.

Die Abstimmung erfolgte über einen Zeitraum von drei Tagen und erfreute sich einer großen Beliebtheit. Das Rennen machte laut Zoo Krefeld ganz klar Bobóto mit 849 Stimmen. Der Frieden verwies Mkesha mit 272 Votierungen und Mìbalé mit 182 Stimmen ganz klar auf ihre Plätze.

• Themenseite: Weitere Informationen zu dem Krefelder Zoo

PS: Nichts mehr verpassen! Bestelle unverbindlich unseren kostenlosen Newsletter oder werde Fan unser Facebook-Seite – es lohnt sich.

Bewertung
avatar
  Anmelden  
Benachrichtige mich zu: