Zoo Berlin: Finanzielle Rettung durch die Stadt hat ihren Preis

Rot-rot-grüne Koalition hat sich auf Finanzierungskonzept verständigt.

0
13
Zoo Berlin: Finanzielle Rettung durch die Stadt hat ihren Preis

Zoo Berlin gerettet: Berlin unterstützt Stiftung von Zoo und Tierpark mit Millionen, stellt dafür jedoch einige Bedingungen. Die zoologischen Gärten der Hauptstadt sind wahre Besuchermagneten, gerieten jedoch durch die Corona-Pandemie in eine arge finanzielle Schieflage.

Die rot-rot-grüne Koalition hat sich nun auf ein Finanzierungskonzept verständigt, das der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses am Mittwoch beschlossen hatte. Das Konzept sieht vor, dass die Zoo AG wie geplant 16,5 Mio. Euro erhält. Im Gegenzug soll sich das Unternehmen aber künftig mit dem Senat abstimmen, wenn es die Struktur der Eintrittspreise verändern will.

Außerdem steht die Frage im Raum, ob das Land künftig auch wieder einen Sitz im Aufsichtsrat der gemeinnützigen Aktiengesellschaft erhalten soll. Der Linken-Abgeordnete Sebastian Schlüsselburg begrüßte die Entscheidung, Zoo und Tierpark in der aktuell schwierigen Pandemielage finanziell zu helfen, um so auch sicher zu stellen, dass „ein Besuch auch künftig für Menschen mit geringem Einkommen bezahlbar“ bleibe.

Kritik gab es von der CDU: Christian Goiny, haushaltspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, kritisierte allerdings das Vorhaben, dass das Land Gesellschafter bei der Zoo AG wird. Dies sei nicht mit dem Aktienrecht vereinbar. Er unterstütze aber die finanzielle Hilfe, diese müsse für dringend notwendige Investitionen eingesetzt werden, so Goiny.

Das Finanzierungskonzept war keine leichte Geburt: Die Entscheidung war im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses zuletzt zweimal vertagt worden. Als Grund wurde angegeben, dass die Regierungskoalitionen genauere Auskunft zur finanziellen Situation von Zoo und Tierpark erhalten wollten. Aus Hauptauschusskreisen hieß es, es sei plausibel geworden, dass der Zoo das Geld benötige.

Einerseits sollen damit entgangene Einnahmen durch die Corona-Pandemie ausgeglichen werden. Andererseits erhalte der Zoo damit auch Geld, um sich nach der Krise wieder zu stabilisieren. Das zwischen Senatsfinanzverwaltung und Zoo verabredete Konzept sieht vor, dass der Zoo künftig im Gegenzug für den einmaligen Zuschuss von 16,5 Millionen Euro auf eine bislang jährlich gezahlte Summe von 380.000 Euro verzichtet.

Themenseite: Informationen zum Zoo Berlin Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.



www.movieparkholidays.de
Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments