Zoo Berlin: Afrikanische Löwen fühlen sich rundum wohl

Der Zoo Berlin meldet gute Neuigkeiten von seinen jungen Afrikanischen Löwen.

Zoo Berlin: Afrikanische Löwen fühlen sich rundum wohl

Der Zoo Berlin meldet gute Neuigkeiten von seinen jungen Afrikanischen Löwen. Die Großkatzen fühlen sich in der Hauptstadt offenbar richtig wohl. Ein Dach über dem Kopf, Heizung unter dem Bauch und bewegte Bilder vor der Nase: Hanna, Elsa und Mateo haben es im Berliner Zoo richtig gut. Das Trio ist am 19. November 2020 vom Zoo Leipzig in die Hauptstadt gereist und erkunden bereits das neue Außengehege.

Die winterlichen Temperaturen beeindrucken sie dabei nicht, was sicherlich auch an der Unterbodenheizung liegen dürfte. Die drei Großkatzen machen nach wie vor alles gemeinsam: Erkundet ein Tier die Außenanlage, drängeln die anderen hinterher, spielen miteinander und putzen sich gegenseitig.

Zoo Berlin mit guten Neuigkeiten

Die Neuzugänge sind Drillinge, Christ-Löwen, an Weihnachten 2019 in Leipzig geboren. Bis zur Geschlechtsreife in gut einem Jahr wird über die Geburtenkontrolle entschieden, sagt der Raubtierchef. Hormonzufuhr, Sterilisation, jede Methode hat Vor- und Nachteile. Löwen werden nur dann gezüchtet, wenn die Nachfrage stimmt. Gleichzeitig stehen die Afrikanischen Löwen auf der Liste der gefährdeten Arten. Da wollen sich die Zoos die Chance auf Nachwuchs nicht endgültig verbauen.

In der Wüste Namib wird’s schon mal minus zehn Grad, den Berliner Winter halten die Löwen aus. Nur Kälte plus Nässe mögen sie nicht, dann verziehen sich Elsa, Hanna und Mateo ins Haus. Nächstes Jahr können sie dort hinter ihrer Glasscheibe hoffentlich nicht mehr nur Fußbodenleger beäugen, sondern auch die neugierigen Besucher.

• Themenseite: Informationen zum Zoo Berlin Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments