Wilhelma will Koalas als weitere Besuchermagneten

Wilhelma will Koala Bären als zusätzliche Besuchermagneten.

0
142
Wilhelma

Die Stuttgarter Wilhelma mit Koalas? Geht es nach Zoodirektor Thomas Kölpin bemüht sich derzeit darum, die putzigen Knuddelbären nach Stuttgart zu holen. Das berichtet aktuell Stimme.de und hat zu dem Thema noch eine Vielzahl weiterer Informationen zu bieten. Pandas sind klein, flauschig und der Geheimtipp überhaupt im Bereich des Zoo-Marketings.

Die drolligen Sympathieträger erobern die Herzen von Tierfreunden im Sturm und sind daher absolut ideal als Besuchermagneten geeignet. Die Bären können also Geld in die Kasse spülen, was auch anderen Tiere zu Gute kommt und gleichzeitig zum aktiven Artenschutz verwendet werden kann. Die „Och-sind-die-aber-süß“-Bären wären daher eine willkommene neue Attraktion.

Stuttgarter Wilhelma bemüht sich um Koalas

Wilhelma Gutschein 2 für 1 Coupon Ticket
Diese kleinen Tierchen sind immer auf der Hut.

Eine Meinung, die Zoo-Chef Dr. Thomas Kölpin teilt. „In der Tat sind solche Flaggschiffe wichtig, um Menschen in den Zoo zu bringen“, erklärt die Biologie. „Wenn die Besucher mal da sind, interessieren sie sich auch für andere Tiere.“ Eine Formel, die plausibel klingt. Der Stuttgarter Tierpark engagiert sich daher aktuell dafür, Koalas beherbergen zu können.

Dabei hat der Zoo selbstverständlich zudem jede Menge anderer Tiere zu bieten. Menschenaffen sind reichlich vorhanden und versetzen kleine und große Besucher regelmäßig in Entzücken. Seit dem Vorjahr werden auch wieder Löwen beheimatet. Die Schneeleoparden sind man sonst auch eher selten und leben neuerdings in einer komplett neu gestalteten Anlage. Die Wilhelma ist ein toller Tierpark – und vielleicht bald auch die Heimat von Koalas.

Die Wilhelma – einer der schönsten Zoos in Deutschland

Wilhelma Brüllaffe
Ein sehr entspannter Brüllaffe in Stuttgart.

Die Wilhelma gilt vielen als einer der schönsten Zoos in Deutschland. Dabei ist die Anlage eigentlich mehr als nur ein schnöder Zoo, es handelt sich vielmehr um einen herrlichen zoologischen-botanischen Garten. Das Freizeitziel hat pro Jahr rund zwei Millionen Besucher. Das ist eine ganze Menge. Zum Vergleich, der Tierpark Hagenbeck in der Hansestadt Hamburg kommt auf rund eine Million Besucher pro Jahr.

Der Stuttgarter Zoo umfasst mit Stand August 2018 eine Gesamtfläche von stattlichen 30 Hektar und beherbergt auf diesen circa 11.500 Tere in mehr als 1.200 Arten aus aller Welt. Damit nicht genug, der botanische Garten bietet 6.000 Pflanzenarten aus allen Kontinenten unseres Planeten. Nach dem Zoo Berlin ist der Tierpark in Stuttgart der zweitartenreichste Zoo in Deutschland.

PS: Werde Fan unser Facebook-Seite

Weiter zu Themenseite und Gutscheinen

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments