Wildlands Adventure Zoo Emmen: Neuheiten 2023 vorgestellt

Zoo in der Niederlanden kündigt Neuigkeiten für die Saison 2023 an.

 -  Empfehlung
Wildlands Adventure Zoo Emmen: Neuheiten 2023 vorgestellt

Wildlands Adventure Zoo Emmen: Der Tierpark in den Niederlanden hat Neuigkeiten für die Saison 2023 angekündigt und einen Ausblick auf die kommenden zehn Jahre gewährt. Der niederländische Zoo will künftig stärker auf die Themen Nachhaltigkeit, Bildung und gesunde Ernährung eingehen. Derart sollen Stammgäste stärker eingebunden und Tagesgästen weitere Gründe für einen Besuch gegeben werden.

Der ausgearbeitete Zukunftsplan würde zudem Perspektiven für wichtige Themen in einer sich rasch verändernden Welt, wie die globale Erwärmung, den Mangel an Arbeitskräften und den Rückgang der biologischen Vielfalt ermöglichen.

Der Tierpark befindet sich nach eigenem Bekunden seit 2018 auf dem richtigen Weg. Die Senkung des Eintrittspreises, neue Bildungsangebote, Anpassungen der Tiergehege sowie die Erweiterung der Anzahl der Tierarten von 200 auf aktuell 262 seien die Schlüssel zum Erfolg gewesen.

Die Verantwortlichen melden zudem eine strukturelle Kostensenkung von 6,5 Millionen Euro pro Jahr. Die Besucherzahlen entwickeln sich gut: 830.000 Gäste konnten 2022 empfangen werden, die Zahl der Dauerkarteninhaber sei zudem auf einen Rekordwert von 40.000 gestiegen.

Der positive Trend soll 2023 mit einer Reihe von neuen Projekten gestärkt werden: Der Unterwasserbereich in der Nähe der Eisbären soll umgestaltet werden und künftig wissenswerte Lehrinhalte vermitteln. Besucher werden erfahren, welchen Einfluss sie auf das Leben in den Ozeanen haben und welche Folgen dies auf die weltweite Natur hat. Derart sollen sie wichtige Informationen vermittelt bekommen, um künftig die Natur selbst zu schützen.

Auch soll hinter dem großen Gewächshaus ein Garten angelegt werden, in dem die Besucher weitere Erläuterungen und Einblicke in die Verwendung von Pflanzen für Mensch und Tier erhalten.

Der Wildlands Adventure Zoo Emmen in den Niederlanden kündigt eine weitere Veränderung an: Direktor Erik van Engelen will den Tierpark nach mehr als vier Jahren im Laufe der kommenden Monate verlassen. Van Engelen wurde im Oktober 2018 zum Interimsdirektor ernannt, ist seitdem für den Park zuständig und gilt als federführend für die positive Entwicklung des Zoos.

Van Engelen erklärt: „Natürlich treffe ich diese Entscheidung mit schwerem Herzens, aber ich habe dem Aufsichtsrat und der Gemeinde Emmen immer signalisiert, dass ich so lange bei Wildlands bleiben werde, wie es unsere Situation erfordert. Angesichts der großartigen Ergebnisse der letzten Jahre und unserer neuen Zehn-Jahres-Vision ‚Arbeiten für eine nachhaltige Zukunft‘ habe ich so viel Vertrauen in das Team und in unseren Park, dass ich es wage, mit Zuversicht loszulassen.“

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments