Weltvogelpark Walsrode: Tipps zur Winterfütterung von Vögeln

Weltvogelpark Walsrode: Tipps zur Winterfütterung heimischer Vögel.

0
64
Weltvogelpark Walsrode Winter Fütterung

Der Weltvogelpark Walsrode gibt Tipps zur Winterfütterung heimischer Vögel. Der größte Vogelpark der Welt ging Ende Oktober 2018 in die Winterpause. Die Tierpfleger haben im Weltvogelpark trotzdem jede Menge zu tun. Mehr als 4.000 Vögel in 650 Arten von allen Kontinenten der Welt beherbergt der Park in Niedersachsen.

Da gibt es zu allen Jahreszeiten viel Arbeit. Die Tiere wollen versorgt und die Anlagen gepflegt werden. Die kalte Jahreszeit wird außerdem jedes Jahr zur Umgestaltung von Volieren und Gehegen genutzt. Der Vogelpark hat eine große Verantwortung für seine tierischen Bewohner und würde sich freuen, wenn Tierfreunde ebenfalls etwas zur Unterstützung von Vögeln unternehmen würden.

Futterspender sind besser als Vogelhäuschen

Weltvogelpark Walsrode
Vogelhäuschen sind beliebt, haben aber Nachteile.

Das ist im Winter ebenso notwendig wie einfach, benötigen die heimischen Vögel doch in den kalten Monaten jede Menge Futter. Die Winterfütterung hat in Deutschland eine lange Tradition und ermöglicht zudem die Beobachtung von Vögeln aus nächster Nähe. Bei der Fütterung von Vögeln sollte einiges beachtet werden, daher hat der Weltvogelpark Walsrode einige nützliche Tipps zu dem Thema veröffentlicht.

Futterspender sind empfehlenswerter als Vogelhäuschen, da die Vögel nicht in ihnen herumlaufen und so das Futter verschmutzen können. „So verdirbt das Futter nicht. Außerdem werden auch die Übertragung und Ausbreitung von Krankheitserregern minimiert“, erklärt Janina Erhardt, Pressesprecherin der Vogelparks.

Sonnenblumenkerne Körner Samen und Haferflocken

Weltvogelpark Walsrode Winter Fütterung
Ein Futtersilo – die perfekte Lösung.

Wer einen Futterspender in Form eines Futtersilos aufstellen möchte, sollte damit frühzeitig anfangen und dauerhaft füttern, so dass sich die Vögel an die Futterstelle gewöhnen und regelmäßig zurückkommen. Futtersilos sind besonders geeignet, da diese witterungsbeständig sind und das Futter nicht durch Feuchtigkeit ungenießbar wird oder verdirbt.

Die Futterstelle und damit die Position des Futtersilos sollte überdacht und vor Regen, Schnee und Eis geschützt sein. Auch sollte die Futterstelle von allen Seiten frei von Bebauung oder großen Pflanzen sein. So kann verhindert werden, dass Katzen die Vögel stören. Die richtige Wahl des Futters ist ebenfalls wichtig. Als Basisfutter eignen sich Sonnenblumenkerne sehr gut. Körnerfressen freuen sich außerdem über Körner und Samen. Amseln und Rotkehlchen lassen sich mit Haferflocken und Rosinen anlocken.

Unsere Themenseite bietet bei Interesse eine Fülle weiterer Informationen zu dem herrlichen Vogelpark.

PS: Werde Fan unser Facebook-Seite

Bewertung
avatar
  Anmelden  
Benachrichtige mich zu: