Walygator Parks: Aspro gibt neue Namen und Logos bekannt

Aspro hat die neuen Namen und Logos der beiden Walygator-Parks vorgestellt.

0
7
Walygator Sud-Ouest: Walibi Sud-Ouest erhält neuen Namen

Die Aspro-Gruppe lässt Worten Taten folgen: Das Freizeitunternehmen hat die neuen Namen und Logos der beiden Walygator-Parks vorgestellt. Das ehemalige Walibi Sud-Quest wurde bereits zum Saisonende 2020 in „Walygator Sud-Quest“ umbenannt. Die Umbenennung kam nicht überraschend, da die Compagnie des Alpes den französischen Freizeitpark Walibi Sud-Quest bereits im Jahr 2015 an die spanische Unternehmensgruppe Aspro Parks abgegeben hatte.

In der letzten Saison lief dann der Franchise-Vertrag aus und ein neuer Name musste gefunden werden. Der neue Betreiber entschied sich für eine konsequente Lösung und machte aus dem Vergnügungspark einen Ableger des Walygator in Metz.

Aspro benennt Freizeitparks um

Perfektion muss sein, daher musste der Namensgeber ebenfalls angepasst werden. Das ehemalige Walibi Sud-Ouest wird daher seine Besucher künftig als „Walygator Sud-Ouest“ begrüßen. Parallel wird der Name des zweiten Parks um einen entsprechenden Zusatz erweitert. Er wird zukünftig „Walygator Grand-Est“ heißen. Dies nimmt Bezug auf die Region in der der Park steht, welche im Jahr 2016 aus den vorherigen Regionen Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne entstand.

Die Namensänderung ist die vierte in der Geschichte des Freizeitparks, der vor mehr als 30 Jahren als „Big Bang Schtroumpf“ eröffnete. Die Aspro-Gruppe hat den beiden Parks zudem ein neues, einheitliches Logo spendiert. „Walygator Grand-Est“ und „Walygator Sud-Ouest“ haben künftig ein identisches Logo, der einzige Unterschied besteht im Untertitel.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments