Tropical Islands in Brandenburg vor dem Verkauf?

Boris Raczynski

Das Indoor-Freizeitparadies Tropical Islands in Brandenburg steht eventuell vor dem Verkauf. Wie das Handelsblatt unter Berufung auf die US-Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, will sich Milliardär Ananda Krishnan offenbar von der tropischen Erlebniswelt trennen. Demnach prüfen Krishnan und Geschäftspartner Colin Au derzeit in Zusammenarbeit mit einer Investment, ob sich Käufer für das Badeparadies finden lassen.

Potenzielle Interessenten soll es durchaus geben, mit denen auch schon erste Sondierungsgespräche geführt werden. Ein Verkauf könnte bis zu 300 Millionen Euro einbringen, die Verhandlungen befinden sich allerdings laut Bloomberg noch in einem frühen Stadium. Ob eine Einigung zustande kommt, kann zum jetzigen Zeitpunkt daher nicht beurteilt werden.

Freizeitpark Tropical Islands vor dem Verkauf?

Tropical Islands Ostern 2018 Gewinnspiel
Das Tropical Islands – in jeder Hinsicht beeindruckend.

Die spektakuläre Wasser- und Freizeitwelt wurde im Jahr 2004 unweit Berlins eröffnet. Betreiber ist die Tanjong-Gruppe aus Malaysia, über die Milliardär Krishnan die Mehrheit an dem Resort besitzt. Die Tanjong-Gruppe hatte erst im Januar 2018 umfangreiche Investitionen in Millionenhöhe angekündigt, um neue Attraktionen und zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten zu schaffen.

Krishnan will sich künftig anscheinend aber mehr auf seinen Heimatmarkt konzentrieren. Auf diesem musste der Milliardär kürzlich einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen, als der von ihm kontrolliert indische Mobilfunkanbieter Aircel Gläubigerschutz beantragen musste. Ob sich bei einem Verkauf des Indoor-Freizeitwelt etwas für die Besucher ändern würde, gilt als unwahrscheinlich. Weitere Informationen zu dem Ausflugsziel können auf unser Themenseite nachgelesen werden.


Kommentar hinterlassen