Tierpark Sababurg: Öffentliche Wolfsfütterungen im August 2022

Tierpark Sababurg bietet öffentliche Wolfsfütterungen im August 2022.

Tierpark Sababurg: Öffentliche Wolfsfütterungen im August 2022

Tierpark Sababurg: Wie und was fressen eigentlich Wölfe? Fragen, die Tierfreunden bei öffentlichen Wolfsfütterungen im August 2022 beantwortet werden. Zweimal die Woche, jeden Mittwoch um 17 Uhr und jeden Freitag um 15 Uhr können sich Interessierte am Wolfsgehege einfinden und erfahren dort reichlich Wissenswertes über die faszinierenden Tiere. Andere Tiere werden jeden Tag gefüttert und ihre Pfleger berichten dabei gerne über ihre Schützlinge.

Was fressen Erdmännchen gerne? Wie heißen die Luchse? Warum haben die Kattas einen schwarz-weiß gestreiften Schwanz? Wie viele Jungtiere gibt es dieses Jahr bei den Pinguinen? Dies und vieles mehr kann man bei den folgenden kommentierten Schaufütterungen erfahren: 10 Uhr und 14.30 Uhr Fischotter, 10.30 und 15 Uhr Pinguine, 11 und 15.30 Uhr Erdmännchen und Kattas, 13.30 Uhr Vielfraße und Luchse, 15.15 Uhr Waschbären.

Tierpark Sababurg Wolfsfütterungen im August 2022

Tierpark Sababurg: Öffentliche Wolfsfütterungen im August 2022
Die Greifvogelflugshow ist einer der Höhepunkte des Tierpark-Besuchs.

Die Greifvogelflugschau gilt vielen Tierfreunden als eines der bemerkenswertesten Erlebnisse bei einem Besuch des Tierparks. Die Flugschau findet täglich mit Ausnahme von Montag statt. Um 11.30 Uhr, 14 Uhr und 16.15 Uhr können die Besucher in der 30-minütigen Flugschau Falken im pfeilschnellen Sturzflug, kreisende Bussarde und lautlos fliegende Eulen sowie mächtige Adler direkt über ihre Köpfe hinweg fliegend erleben.

Außerdem gibt es laut einem Bericht von Westfalen Blatt auf fast allen Weiden Jungtiere zu beobachten: Elch- und Rentierkälber in der Nordischen Welt, Fohlen bei den Eseln und Exmoor-Ponys und Tarpanen, Kälber bei den Wisenten, Heckrindern und Roten Höhenvieh, Frischlinge bei den Wildschweinen, Lämmer bei den Skudden, Heidschnucken, Walachenschafen und Leineschafen, Zicklein bei den Walliser Schwarzhalsziegen und Thüringer Waldziegen, Küken bei den Wellensittichen, Hirschkälber bei den Damhirschen, den europäischen Rothirschen und den Altai-Maralen.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments