Tierpark Hellabrunn: Faultiere haben erstmals seit drei Jahren Nachwuchs

Tierpark Hellabrunn meldet Nachwuchs bei den Faultieren.

0
18
Tierpark Hellabrunn: Faultiere haben erstmals seit drei Jahren Nachwuchs

Tierpark Hellabrunn meldet Nachwuchs bei den Faultieren. Die tierischen Bewohner waren alles andere als faul und haben für Nachwuchs gesorgt. Erstmals seit drei Jahren, muss einschränkend hinzugefügt werden. Das zweite Jungtier von Maya und Heinz kam Anfang Januar 2021 zur Welt, gab sich jedoch einige Wochen recht scheu. Faultier-Babys haben es im Allgemeinen nicht recht mit Fotos, sie kuscheln sich in ihren ersten Lebenswochen stattdessen lieber ganz eng an den Bauch ihrer Mutter und schlafen. Zumeist 15 bis 20 Stunden pro Tag, an Foto-Sessions ist da kaum zu denken.

Rechnerisch gesehen verschlafen Faultiere, die bis zu 40 Jahre alt werden können, etwa 34 Jahre ihres Lebens. Jungtiere bewegen sich erst mit drei bis fünf Monaten selbstständig in ihrem Habitat. In der Natur leben Faultiere etwa ein bis zwei Jahre bei ihren Eltern. Die Weibchen werden bereits mit drei Jahren geschlechtsreif, die Männchen erst mit vier bis fünf Jahren. Das Geschlecht des kleinen Faultieres in Hellabrunn steht noch nicht fest: „Die Geschlechtsbestimmung bei Faultieren ist an äußerlichen Merkmalen kaum festzumachen. So wird es wohl noch eine Weile dauern, bis wir das Geschlecht des Jungtieres wissen“, erklärt der zuständige Kurator für Faultiere in Hellabrunn, Carsten Zehrer.

Zweifinger-Faultiere leben in den Regenwäldern Mittel- und Südamerikas und sind wie so viele andere Tiere und Pflanzen auch von der massiven Abholzung der Gebiete betroffen. Die Lebensweise der Tiere ist zwar bislang eher unzureichend erforscht, bekannt ist allerdings, dass sie nahezu ihr gesamtes Leben an Ästen hängend in Bäumen verbringen. Faultiere sind Energiesparer – aufgrund des geringen Nährwerts ihrer Nahrung bewegen sie sich nur sehr langsam und sehr wenig. Allerdings sind Faultiere gute Schwimmer, sofern sie einmal mit Wasser in Berührung kommen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Säugetieren, die ihren Scheitel auf dem Kopf oder Rücken tragen, haben Faultiere diesen auf dem Bauch. Da sie meistens kopfüber an Ästen hängen, läuft so bei Regen das Wasser besser ab.

• Themenseite: Informationen zum Tierpark Hellabrunn Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments