Tierpark Berlin: Alfred-Brehm-Haus nach Umbau wiedereröffnet

Alfred-Brehm-Haus nach Umbau wiedereröffnet.

0
99
Tierpark Berlin

Der Tierpark Berlin hat seinen eigenen Regenwald. Das Alfred-Brehm-Haus wurde nach zweijähriger Bauzeit wiedereröffnet und lädt nun zu spannenden Expeditionen ein. Das rund 5.300 Quadratmeter großes Haus beheimatet 66 Arten und vier Ameisenvölker. Besucher können neben 5.824 neuen Planzen wie Bananenbäumen und Tropenwurz auch die wohl ausgefallendste Tier-WG in ganz Deutschland erleben: Sumatra-Tiger Harfan, das Goodfellow-Baumkänguru Nunsi, die Malaienbären Johannes und Tina, die Java-Leoparden Sinto und Srikandi, die Nebelparder Quezon und Sundaru, der Sunda-Gavial Pancho und die Königskobra Hannibal haben hier im Friedrichsfelder Tierpark ihr neues Zuhause bezogen.

„Das neue Alfred-Brehm-Haus entführt unsere Gäste nun als Regenwaldhaus in die tropische Inselwelt Südostasiens“, erklärt Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem. „Das 1963 als größtes Tierhaus der Welt eröffnete Gebäude entsprach in vielen Punkten nicht mehr unseren heutigen Ansprüchen an eine moderne Tierhaltung.“ Wo vorher eine große Anzahl an verschiedenen Großkatzen dicht an dicht auf engstem Raum zu sehen waren, leben die Bewohner heute in naturnah gestalteten Anlagen, die ihnen deutlich mehr Platz und Abwechslung bieten.

So entstanden durch das Aufschütten der Wassergräben in den beiden Felsenhallen großzügige Anlagen für Sumatra-Tiger und Malaienbären, denen die Besucher von nun an durch Panoramascheiben ganz nah kommen können. Die ehemaligen „Vogel-Vitrinen“ wurden zu naturnahen Terrarien für Reptilien, Amphibien und Wirbellose umgestaltet. Mit einer neuen Bepflanzung macht die begehbare Tropenhalle als Herzstück des denkmalgeschützten Gebäudes ihrem Namen wieder alle Ehre und ist ein abwechslungsreicher Lebensraum für Flughunde, Krokodile und exotische Vögel. Und auch auf den Flächen rund um das Alfred-Brehm-Haus hat sich einiges getan: In netzüberspannten Anlagen stehen Java-Leoparden und Nebelparder von nun an auch luftige Höhen zur Verfügung, ebenso wie dem Goodfellow-Baumkänguru in einer für Besucher begehbaren Anlage.

• Themenseite: Informationen zum Tierpark Berlin Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments