Therme Erding: 22-Jähriger verursacht Schaden im Parkhaus

22-jähriger Autofahrer verursacht fahrlässig Schaden im Parkhaus.

Therme Erding: 22-Jähriger verursacht Schaden im Parkhaus

Therme Erding: Driften, die recht hirnlose Art und Weise Autoreifen zu vernichten, war Grund für hohen Sachschaden im Parkhaus der Therme. Ein 22-Jähriger aus dem Raum Seefeld in Tirol wollte laut einem Bericht von Süddeutsche Zeitung seien beiden Begleitern seine fragwürdigen Fahrkünste demonstrieren.

Weit her war es mit denen offenbar nicht, da der junge Mann im Thermen-Parkhaus die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und dieses gegen einen Stahlpfosten setzte. Der Fahrer blieb unverletzt, seine beiden Begleiter waren nicht im Fahrzeug. An dem Auto entstand ein erheblicher Schaden, den die Polizei auf mindestens 5.000 Euro taxierte.

Therme Erding Schauplatz von verhinderten Drift-Künstlern

Dem Stahlpfosten hat das Spektakel auch nicht wirklich gefallen, hier entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Dummheit war aber nicht der einzige Grund für den Unfall: Eine Streife der Erdinger Polizei stellte einen deutlichen Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest, ein Alkoholtest ergab dann einen Wert von mehr als 1,1 Promille.

Mehr noch, bei dem 22-Jährigen und einem seiner Begleiter geringe Mengen Haschisch und Marihuana gefunden, so dass die Beamten davon ausgehen, dass der Fahrer auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutuntersuchung wird genauere Erkenntnisse liefern. Die Freiwillige Feuerwehr Altenerding band auslaufende Betriebsstoffe des Autos.

Themenseite: Informationen zur Therme Erding Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments