Taylor Swift Deutschland Tour Konzert Tickets ausverkauft

Taylor Swift Karten Pre-Sale und Kauf 2023 2023 leicht und verständlich erklärt.

Taylor Swift Deutschland Tour Konzert Tickets ausverkauft

Taylor Swift Deutschland Tour Konzert Tickets ausverkauft. Taylor Swift Karten Pre-Sale und Kauf 2023 2023 leicht und verständlich erklärt. Taylor Swift gilt als eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der Musikgeschichte und geht im kommenden Jahr auf Deutschland-Tour. Ticketverkäufer Eventim will bereits wissen, dass aufgrund der „überwältigenden Nachfrage“ bereits zusätzliche Shows geplant sind. Bislang sind Konzerte in Hamburg, München und Gelsenkirchen vorgesehen.

Der Vorverkauf oder auch Pre-Sale begann wir einigen Tagen – und frustrierte viele Fans. Tickets für eines der Konzerte im Juli 2024 waren alles andere als leucht zu bekommen. Interessierte mussten sich bereits bis zum 23. Juni 2023 für den Pre-Sale registrieren. Eine Garantie war das nicht, da offenbar viele Fans dessen ungeachtet keinen Zugangscode erhielten. Warum war das so?

Taylor Swift Deutschland Tour Konzert Tickets ausverkauft

Die Tagesschau lässt in einem Bericht Felix Flosbach von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zu Wort kommen: „Ich habe bislang noch nicht gehört, dass solch ein Verfahren für eigentlich normal verfügbare Tickets umgesetzt wird“ Systeme dieser Art seien von Fußballspielen bekannt, bei denen häufig Mitglieder schon vor dem eigentlichen Vorverkauf Karten erwerben können.

Dass sich aber generell jeder bewerben müsse, um überhaupt die Möglichkeit zum Kauf zu bekommen, sei hierzulande seiner Erfahrung nach neu. Das Ticketportal Eventim versendete Anfang Juli 2023 E-Mails mit der Information, ob Fans für den begehrten Pre-Sale zugelassen wurden oder auch nicht. Ein ausgewählter Teil erhielt dann in den folgenden Tagen einen Zugangscode, der für eine maximale Anzahl von vier Tickets pro Stadt gültig ist.

Taylor Swift Deutschland Tour Konzert Tickets bestellen

So weit, so schlecht, denn eine Garantie auch wirklich an die Tickets zu kommen, war der Zugangscode nicht. Wie immer bei Konzerten gilt das bekannte Prinzip, „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Der Vorverkauf für die „Eras“-Tour des US-Superstars läuft über Eventim. Der Konzern stellt nach eigenen Angaben nur die Plattform. Die Entscheidungen zum Vergabesystem der Tickets laufe über den Veranstalter, heißt es vom Konzern.

Doch auch diese haben offenbar wenig Handlungsspielraum. Branchenkreisen zufolge ist die Organisation von Ticketverkäufen stets individuell, und nicht immer wird die Expertise der Veranstalter genutzt. Gerade bei großen Künstlern werden die Regeln wegen ihrer Marktmacht häufig vom jeweiligen Management vorgegeben – so wohl auch bei Taylor Swift.

Taylor Swift Konzert Tickets trotz Pre-Sale nicht erhalten

„Dieses Prozedere ist für uns ein Novum“, teilte auch der Veranstalter für die Shows in Gelsenkirchen und München, FKP Scorpio, mit. Das Management selbst äußerte sich auf Anfrage der Tagesschau nicht. „Es könnte ein Marketinginstrument sein, um zusätzlichen Hype zu erzeugen und nochmal mehr Leute darauf zu lenken, Tickets zu kaufen“, meint Flosbach.

So eine Art der Vergabe sei nur bei Stars möglich, bei denen die Nachfrage groß genug ist. Jedoch seien deren Konzerte ohnehin oft ausverkauft. Daher vermutet der Digitalexperte noch einen anderen Grund: „Vielleicht soll die Akzeptanz geschaffen werden, noch höhere Ticketpreise zu nehmen.“ Wenn ein Fan schon einmal die erste Hürde bewältigt habe und zum auserwählten Kreis gehöre, akzeptiere er womöglich auch höhere Kosten.

Taylor Swift Deutschland Tour Konzert Andrang enorm

Ein weiteres Ziel könnte darin bestehen, einen zu großen Andrang und damit verbundene technische Probleme zu verhindern. Beim Pre-Sale für die „Eras Tour“ in Frankreich hatten zeitweise bis zu 700.000 Menschen versucht, Karten zu ergattern. Das sorgte für eine Überlastung der Website des Anbieters Ticketmaster, und der Server brach zusammen. Allerdings wurden auch dort im Vorhinein Codes für die Konzerte in Paris und Lyon verschickt.

Später nannte das Unternehmen Probleme mit dem Drittanbieter als Ursache.Bei vielen Konzerten hat sich darüber hinaus nicht nur die Vergabe der Tickets geändert, sondern auch die Höhe der Preise. „Tickets sind in den vergangenen Jahren in vielen Fällen teurer geworden, vor allem durch die Vorgaben der Veranstalter und Künstler, die selbst mit erheblichen Preissteigerungen umgehen müssen“, erklärte eine Eventim-Sprecherin jüngst gegenüber der dpa.

Taylor Swift Deutschland Tour Konzert Tickets Preise

Die Preise für die Konzerte von Taylor Swift waren vor dem Vorverkaufsstart nicht bekannt. Mittlerweile dringen über soziale Medien aber erste Informationen an die Öffentlichkeit: So kosten die Steh- und Sitzplätze je nach Bereich zwischen 102,15 Euro und 240,15 Euro. Für das teuerste VIP-Ticket inklusive Premium Standing und früherem Einlass zahlen die Fans 641 Euro. In den USA sorgt Ticketmaster derweil mit einem komplett neuen Preissystem für Verärgerung unter Konzertgängern.

Dort bestimmt nämlich die Nachfrage die Ticketpreise bei vielen Künstlern – vergleichbar mit dem Prinzip, das Fluglinien und Hotels benutzen. Preise für Eintrittskarten, die normalerweise etwa 100 US-Dollar kosten, können dann durchaus auf 300 US-Dollar steigen, wenn viele Fans beim Verkaufsstart gleichzeitig Tickets bestellen wollen. Auch in Großbritannien ließen Veranstalter von Konzerten etwa von Harry Styles, Coldplay oder der koreanischen Band Blackpink die Preise angepasst an die Nachfrage in die Höhe schießen.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments