Ratgeber Urlaub: Die schönsten Seen Kroatiens

Urlaubs Ratgeber für das schöne Land Kroatien.

0
18
Ratgeber Kroatien

Kroatien wird als Urlaubsland vor allem wegen seiner wunderschönen Strände geschätzt. Doch diese sind nur ein kleiner Bruchteil von dem, was das Land zu bieten hat. Es gibt noch einiges mehr zu entdecken. Einen Besuch wert sind unter anderem die zahlreichen tollen Seen. In Kroatien gibt es wirklich schöne Seen. Wenn Sie einen Urlaub in dem Reiseland planen, sollten Sie zumindest den ein oder anderen davon gesehen haben. Ein Boot mieten Kroatien? Auch das ist an einigen der Seen möglich. Generell wird Urlaubern bestimmt nicht langweilig werden. Doch genug geredet. Es ist Zeit sich die schönsten Seen in Kroatien anzuschauen.

Vrana-See

Beim Vrana-See handelt es sich um den größten natürlichen See in Kroatien. Er liegt im geschützten Naturpark Vransko. Dieser wiederum befindet sich in Dalmatien. Vor allem landschaftstechnisch ist der Vrana-See ein echtes Juwel. In seiner Umgebung befindet sich ein einzigartiges Sumpfgebiet. Und das auch noch direkt an der kroatischen Küste. So etwas ist selten und kommt auch in Kroatien nur ein einziges Mal vor. Im Park gibt es außerdem ein Vogelschutzgebiet. Hier finden sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Vogelarten. Davon auch einige, die wirklich selten sind. Ein Muss für jeden Vogelbeobachter und auch sonst eine top Empfehlung bei einem Urlaub in Kroatien.

Mir-See

Der Mir-See ist ein ganz besonderer See. Denn er befindet sich in umittelbarer Nähe zum Meer. Lediglich eine Steilküste liegt dazwischen. Der See ist Teil der Insel Dugi Otok im Naturpark Telašćica. Eine Besonderheit des Salzwassersees ist seine Temperatur. Diese ist etwa zwei bis drei Grad höher als im umliegenden Meer. Das macht den Salzwassersee zu einem besonders attraktiven Ziel für Badegäste. Direkt am See befinden sich außerdem die 160 Meter hohen Klippen Stene. Diese gelten als Hotspot, um Delfine zu beobachten.

Visovac-See

Der Visovac-See befindet sich im 1985 eröffneten Nationalpark Krka. In seiner Mitte liegt eine idyllische Insel mit einer Kirche und einem Franziskanerkloster. Die Insel kann mit einem Boot in etwa 45 Minuten erreicht werden. Doch der See allein ist nur ein kleiner Teil von dem, was es im Nationalpark zu entdecken gibt. Sehenswert ist auch seine Umgebung. Allen voran der Fluss Krka mit seinen sieben Wasserfällen. Ein unvergleichliches Naturphänomen, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Die Landschaft ist einfach perfekt für Wanderungen und um den Alltagstrott hinter sich zu lassen.

Plitvicer Seen

Herauszusuchen, welcher der schönste der Plitvicer Seen ist, ist praktisch unmöglich. Insgesamt liegen im ältesten Nationalpark Kroatiens sage und schreibe 16 Seen. Diese sind kaskadenförmig angeordnet und fallen durch ihren türkisenen Schimmer direkt ins Auge. Kein Wunder, dass der Nationalpark seit 1979 zum Weltnaturerbe der Unesco gehört. Doch die Seen eignen sich für weit mehr als nur zum Baden. Auch die unvergleichliche Flora und Fauna sowie zahlreiche Wasserfälle machen die Plitvicer Seen zu einem der schönsten Orte in ganz Kroatien. Ein Muss für jeden Urlauber, der sich ohnehin in der Gegend befindet.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

avatar
  Anmelden  
Benachrichtige mich zu: