Luna Park Sydney: „Moon Ranger“ wird außer Dienst gestellt

Der Luna Park Sydney will seinen „Moon Ranger“ im Oktober 2020 außer Dienst stellen.

0
13
Luna Park Sydney: „Moon Ranger“ wird außer Dienst gestellt

Der Luna Park Sydney will seinen „Moon Ranger“ im Oktober 2020 außer Dienst stellen. Das Fahrgeschäft vom Typ „Ranger“ gilt als Seltenheit. Die Überkopf-Attraktionen wurden seit 1980 ursprünglich von dem Bremer Hersteller Huss gebaut. Von Norddeutschland aus eroberten sie schnell Freizeitparks auf der ganzen Welt. Rund 40 Jahre später gibt es nur noch wenige Exemplare. Das Freizeit-Land Geiselwind schickte 2017 seinen „Shuttle“ nach 25 Jahren in Rente und der Hansa-Park baute den „Fliegender Hai“ rund ein Jahr später ab.

Luna Park Sydney verabschiedet „Moon Ranger“

Hansa-Park Fliegender Hai
Die ehemalige Attraktion im Hansa-Park.

Der Luna Park in Sydney trennt sich nun ebenfalls von seinem Klassiker. Das ehemals überaus beliebte Fahrgeschäft besteht aus einer Gondel, die analog einer klassischen Schiffsschaukel an einem langen Arm pendelt und sich dann mehrfach überschlägt. Der „Moon Ranger“ in Sydney wurde bereits demontiert. Über das weitere Schicksal der Anlage liegen keine Informationen vor. Die Attraktion befand sind rund 25 Jahre im Einsatz. Ersetzt wird sie in den kommenden Saison 2021 durch ein neues Fahrgeschäft mit der Bezeichnung „Power Surge“.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments