Karls Erlebnis-Dorf Döbeln: Artworks zeigen neuen Freizeitpark in Sachsen

Freizeitpark-Kette Karls hat erste Artworks von dem Eingangsbereich und der Gastronomie veröffentlicht.

0
23
Karls Erlebnis-Dorf Döbeln: Artworks zeigen neuen Freizeitpark in Sachsen

Karls Erlebnis-Dorf Döbeln Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Freizeitpark-Kette Karls hat nun erste Artworks von dem Eingangsbereich und der Gastronomie veröffentlicht. Das Unternehmen hat parallel dazu bereits Bauanträge und weitere Genehmigungen für den Bau des Freizeitparks eingereicht. Das neue Karls Erlebnis-Dorf wird auf einer bislang unbebauten 17 Hektar großen Fläche in der sächsischen Kreisstadt Döbeln entstehen.

Erste Entwürfe vermitteln bereits eine Vorstellung von dem Eingangsbereich des landwirtschaftlichen Bauernmarktes und Vergnügungsparks. Bei der Konzeption bleibt sich das erfahrene Unternehmen treu. So wird sich an den Eingangsbereich wie auch in den anderen Erlebnis-Dörfern eine großzügig bemessene Scheune anschließen, in der sich der Bauernmarkt mit einer Verkaufsfläche für themenbezogene Waren und Manufakturprodukte befinden wird.

Karls-Geschäftsführer Robert Dahl verriet zudem gegenüber der Sächsischen Zeitung, dass vom Dach der Scheune auch eine große Spiralrutsche hinabführen soll. Diese wird vom Döbelner Rutschenhersteller atlantics stammen. Die Entwürfe zeigen zudem erste Attraktionen. Demnach werden sich ein Kletterpfad und die bereits vor geraumer Zeit angekündigte „Erdbeer-Raupenbahn“ im Bereich der Scheune befinden.

Weitere bereits bestätigte Attraktionen sind eine Traktorbahn, eine Feldbahn, das Karussell „Fliegender Kuhstall“ und ein „Tobeland“. Bei dem Außenbereich will das Freizeit-Unternehmen allerdings Neuland betreten. Eine Art von Streetfood-Markt soll entstehen, auf dem externe Anbieter ausgefallene Speisen offerieren können, die alles andere als alltäglich sein sollen.

Karls plant außerdem den Bau eines Hotels, wodurch das Erlebnisdorf zu einem Kurzurlaubsziel werden könnte. Anfangs war ein neue konzipiertes „Erdbeerhotel“ mit dem Namen „Mieze Schindler“ geplant, entsprechende Pläne wurden jedoch offenbar verworfen. Aktuell denkt man anscheinend über eine Neuauflage des aus dem Erlebnis-Dorf Rövershagen bekannten Upcycling-Hotels „Alles Paletti“ nach, das ohne Rezeption funktioniert.

Obgleich das Hotel „Mieze Schindler“ zu Döbeln passen würde, da die bekannte Erdbeersorte Mieze Schindler von Otto Schindler in Pillnitz gezüchtet wurde, wäre der Planungsaufwand für das Projekt sehr hoch. Das Upcycling-Hotel „Alles Paletti“ hingegen ist bereits bewährt und erfreut sich im Erlebnis-Dorf in Rövershagen größter Beliebtheit bei den Besuchern. Der Vorentwurf für den Bebauungsplan von Karls Erlebnis-Dorf Döbeln wurde mittlerweile vom Stadtrat abgesegnet. Nachdem man ursprünglich eine Eröffnung zum Jahresende 2022 geplant hatte, steht nun 2023 im Raum.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.



www.movieparkholidays.de
Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments