Heide Park: Achterbahn „Limit“ wird in „Toxic Garden“ verwandelt

Heide Park will Achterbahn „Limit“ thematisch komplett neu ausrichten.

 -  Empfehlung
Heide Park: Achterbahn „Limit“ wird in „Toxic Garden“ verwandelt

Heide Park: Der Freizeitpark in Niedersachsen will seine Achterbahn „Limit“ thematisch neu ausrichten. Erste Informationen wurden nun bekannt gegeben. Die Looping-Hänge-Achterbahn wird somit rund ein Jahr von ihrem 25. Geburtstag eine Neugestaltung erhalten.

„Limit“ wurde 1999 als erster sogenannter Suspended Looping Coaster in Deutschland eröffnet und sorgte für allerhand Aufsehen. Die Achterbahn ist mit unter der Fahrschiene montierten Sitzen ausgestattet und beinhaltet fünf Überkopf-Elemente. Vor knapp 25 Jahren für viele Fans eine echte Sensation und einer der Gründe für den langjährigen Erfolg des Freizeitparks.

Heide Park gestaltet Looping-Hänge-Achterbahn „Limit“ neu

Heide Park gestaltet Looping-Hänge-Achterbahn „Limit“ neu
Offizielles Artwork der neuen Thematisierung.

Der Heide Park will die Anlage nun in den kommenden Monaten komplett umgestalten. Der Streckenverlauf des Suspended Looping Coaster von Hersteller Vekoma soll zwar nicht verändert werden, Fahrgäste sollen jedoch künftig eine neue thematische Gestaltung erleben können. Vekoma soll zudem eine Korrektur der Strecke vornehmen. Einzelheiten dazu wurden bislang nicht veröffentlicht.

Die Freizeitpark-Gruppe Merlin Entertainments, Betreiber des niedersächsischen Ausflugsziels will nach eigenen Angaben rund 1 Million Euro in die Umgestaltung investieren. „Aus ‚Limit‘ wird ‚Toxic Garden’“, erklärt der Vergnügungspark, „thematisch an den Themenbereich ‚Transsilvanien‘ angepasst.“ Die neu gestaltete Achterbahn soll Gästen voraussichtlich ab Mai 2023 zur Verfügung stehen.

Themenseite: Informationen zum Heide Park Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments