Hansa-Park: „Lost Trails of Roanoke“ Neuheit 2024 vorgestellt

Freizeitpark an der Ostsee bereitet sich auf Start in Saison 2024 vor!

Hansa-Park: „Lost Trails of Roanoke“ Neuheit 2024 vorgestellt

Hansa-Park: Der Freizeitpark an der Ostsee bereitet sich auf den Start in die Saison 2024 vor. Informationen zu neuen Attraktionen wurden nun veröffentlicht. Fans des beliebten Ausflugszieles können sich auf einen neuen Abenteuer-Pfad, ein neues Café und eine neue Show im „Plaza del Mar“. Einen Wermutstropfen gibt es leider auch, der ikonische Holsteinturm wird sich aus dem Park verabschieden.

Die wohl spannendste Neuerung der Saison 2024 wird wohl der „Lost Trails of Roanoke“ sein. Medienvertreter gehen davon aus, dass es sich bei der neuen Attraktion um einen Abenteuerpfad vergleichbar mit „Deep in Africa – Adventure Trail“ im Phantasialand bei Köln handeln dürfte.

Hansa-Park kündigt neue Attraktion „Lost Trails of Roanoke“ an

Hansa-Park: „Lost Trails of Roanoke“ Neuheit 2024 vorgestellt
Hansa-Park: „Lost Trails of Roanoke“ Neuheit 2024 vorgestellt.

Der Freizeitpark selbst schreibt zu der kommenden Attraktion: „Zwischen Beautiful Britain und New Lübeck liegt unser Roanoke Island. Ein Ort, der im Original auch unter The Lost Colony bekannt ist, da er kurz nach dem zweiten Versuch einer Besiedlung fast spurlos wieder verschwand. Einen Hinweis auf einen Kampf gab es nicht. Wenngleich sich um das Verschwinden viele Legenden und Erzählungen ranken, so wissen wir dennoch eines ganz sicher: Ausgebaute Routen und ebene Wege gab es zu der Zeit dort nicht.

Stattdessen gab es Trails, die genutzt wurden oder auch erst entstanden. In jedem Fall waren sie ein Abenteuer für jeden, der sich auf einen solchen Pfad begab. Der neue Adventure Trail ist hiervon inspiriert und lässt mit seinen gestalterischen Elementen die Herausforderungen von damals lebendig werden.“

Ikonischer „Holsteinturm“ muss Freizeitpark verlassen

Hansa-Park: „Café Rose“ Neuheit 2024 vorgestellt
Hansa-Park: „Café Rose“ Neuheit 2024 vorgestellt.

Freizeit weckt den Appetit, das neue „Café Rose“ soll daher ab der Saison 2024 das gastronomische Angebot des Freizeitparks erweitern. Bei dem Café in der Nähe vom Holsteintor ist der Name Programm, da in Anlehnung an das einst in Visby vorzufindende Café „Rosa’s Cafe“ dominiert die Farbe Rosa. Mit der Kombination von Park-Café und einer Park-Show betritt der Hansa-Park Neuland, so etwas hat es bislang noch nicht gegeben.

Bei aller Freude über die Neuerungen kommt die neue Saison 2024 auch mit einer wenig erfreulichen Nachricht: Der Holsteinturm muss den Park verlassen, da der Zahn der Zeit an der etwa 37 Jahre alte Attraktion nagt. Die Beschaffung von Ersatzteilen ist kaum mehr möglich und auch um die technische Zuverlässigkeit ist es nicht mehr perfekt bestellt. Die Verantwortlichen haben daher entschieden, den Betrieb der Attraktion einzustellen. Das Areal soll künftig für eine neue Attraktion genutzt werden, über die sich der Freizeitpark bislang in Schweigen hüllt. Der im Jahr 1987 eröffnete „Holsteinturm“ wurde von dem deutschen Hersteller Huss Rides gebaut. Das Fahrgeschäft mit der beeindruckenden Drehkabine, die bis auf 100 Meter fuhr, konnte bis zu 72 Personen befördern.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Keine Beiträge vorhanden

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments