Hansa-Park: Arbeiten am „Highlander“ haben begonnen

0
83
Hansa-Park

Der Hansa-Park will seine Besucher in der kommenden Saison 2019 mit dem weltweit höchsten Freifallturm seiner Art begeistern. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Der „Highlander“ entsteht mitten im Verlauf der Achterbahn. Der Mega-Freifallturm soll nach Fertigstellung 120 Meter in die Höhe ragen und seine Fahrgäste mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit von 120 km/h in die Tiefe sausen lassen.

Gutschein-Zeitung hat bereits ausführlich in einem Artikel über die Neuheit berichtet. Die Ankündigung zu dem Projekt erfolgte im Sommer 2018, der Spatenstich kurze Zeit später und nun sind die Bauarbeiten in vollem Gange.

Hansa-Park: Bauarbeiten am „Highlander“ in vollem Gange

Hansa-Park Highlander
Der Spatenstich zum „Highlander“.

Ein Bauvorhaben solcher Dimension verlangt nach einer gründlichen Vorbereitung. Nach Saisonschluss wurde daher zuerst einmal das gesamte Baufeld freigelegt und Leitungen verlegt. Der Turm wird inmitten des großes Kreises steht, durch den die Looping-Achterbahn „Nessie“ ihre Runden dreht.

Als nächster Arbeitsschritt werden nun Konstruktionen in über 20 Meter Tiefe versenkt, die als Grundstruktur für den kommenden Turm dienen. Zu Jahresbeginn 2019 soll das Fundament in mehreren Schritten gegossen werden, um in den Folgewochen auszuhärten. Dann kann der Freifallturm „Highlander“ errichtet werden.

Unsere Themenseite bietet bei Interesse eine Fülle weiterer Informationen zu dem herrlichen Freizeitpark

PS: Werde Fan unser Facebook-Seite

Bewertung
avatar
  Anmelden  
Benachrichtige mich zu: