Hamburger Dom: Frühlingsdom wegen Corona erneut abgesagt

Im Jahr 2021 wird es wegen Corona erneut keinen Frühlingsdom geben.

0
29
Hamburger Dom: Frühlingsdom wegen Corona erneut abgesagt

Der Hamburger Dom zählt zu den größten Volksfesten im Norden Deutschlands. Im Jahr 2021 wird es wegen Corona erneut keinen Frühlingsdom geben. Gebrannte Mandeln, bunte Lichter und aufregende Karussells, der Dom auf dem Heiligengeistfeld der Hansestadt ist ein Institution mit Tradition.

„Corona erfordert verantwortungsvolle Entscheidungen, auch wenn diese schmerzhaft sind“, erklärte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann. Es sei weiterhin nicht die Zeit für Veranstaltungen mit vielen Tausend Menschen. „Darum sind wir gezwungen, nach dem Hafengeburtstag auch den Frühlingsdom abzusagen.“

Hamburger Dom im Frühjahr abgesagt

Es sei nicht absehbar, dass sich die Infektionszahlen bis Anfang März so positiv entwickeln, dass ein Dom stattfinden könnte, so Westhagemann. „Und ein Herauszögern der Entscheidung würde nur weitere Kosten und Aufwand für die beteiligten Schausteller bedeuten.“

Im Frühjahr 2020 war der Frühlingsdom laut einem Bericht von NDR eine der ersten Großveranstaltungen in Hamburg, die Corona-bedingt abgesagt werden mussten. Der Hamburger Dom gilt als eines der größten Volksfeste in Norddeutschland. 2019 hatten rund zweieinhalb Millionen Menschen den Frühlingsdom besucht. Das Fest findet in der Regel von Ende März bis Ende April statt.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments