Futuroscope: Erlebnisbad und neue Attraktionen geplant

Futuroscope hat seine Pläne für die kommenden Jahre vorgestellt.

0
26
Futuroscope

Der französische Freizeitpark Futuroscope hat seine Pläne für die kommenden Jahre vorgestellt. Der Betreiber will 304 Millionen Euro in neue Attraktionen investieren. Fans des Parks können sich in der laufenden Saison 2020 über die neue Achterbahn „Objectif Mars“ freuen. Für die kommenden fünf Jahre wurden nun eine ganze Reihe weiterer Neuheiten angekündigt.

Der Freizeitpark will mit einem Investitionsprogramm zur Spitze der Ausflugsziele in unserem schönen Nachbarland aufrücken und zugleich seine Attraktivität für Kurzurlauber und Tagesgäste erweitern. Dazu soll das bestehende Angebot massiv aufgewertet werden.

Futuroscope stellt Zukunftspläne vor

Der Freizeitpark will sich in den kommenden Jahren auf zwei Themen fokussieren: Die Verbesserung des vorhandenen Parks und den Bau eines zweiten Vergnügungsparks. Für den Freizeitpark sind Investitionen in Höhe von 200 Millionen Euro geplant. Der zweite Park „Futuroscope 2“ soll in der Nähe des aktuellen Freizeitparks entstehen.

Die vorläufige Planung zeigt Parallelen zu dem Europa-Park in Rust und dessen neuen Wasserpark Rulantica. Auch in Frankreich soll neben dem vorhandenen Park eine Freizeiteinrichtung bestehend aus zwei Hotels und dem Erlebnisbad „Aquascope“ entstehen. Konkrete Informationen zu der Wasserwelt liegen bislang nicht vor.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments