Freizeitpark Belantis lässt seine Pyramide schrubben

Freizeitpark Belantis lässt seine Pyramide von Profis aus Halle schrubben.

0
95
Belantis

Belantis – ein Traum von einem Freizeitpark. Der „Fluch des Pharao“ reckt stolze 32 Meter in die Höhe und ist daher das weithin sichtbare Wahrzeichen des Erlebnisparks. Europas größte Pyramide wird die Tage wieder auf Vordermann gebracht. Unübersehbar wie die Attraktion nun mal ist, soll sie auch ganz schön sauber sein. Doch wie putzt man so ein Riesending?

Eine Frage, die sich der Freizeitpark ebenfalls stellte und mit „Fasaden-Fix“ aus Halle den passenden Dienstleister gefunden hat. „Wir nutzen dafür ein weltweit einzigartiges Verfahren, das extrem umweltfreundlich ist“, sagt Alexander Retzlaff, Geschäftsführer des Unternehmens. Fassaden-Fix greift dafür auf ein patentiertes System der Firma Hermes zurück.

Freizeitpark Belantis setzt auf Profis aus Halle

Belantis
Fassaden-Fix bei der Arbeit.

Die ersten 10 Meter können die Mitarbeiter noch mit Sprühlanzen bearbeitet. Um jedoch die komplette Pyramide reinigen zu können, müssen Hebebühnen und ein 100-Tonnen-Kran herbeigeschafft werden. Trotz des Aufwands, sind die Männer aus Halle zuversichtlich. „Das aufgesprühte Reinigungsmittel wird später sanft mit Hochdruck wieder abgewaschen“, erklärt Retzlaff.

Ist die Fassade, die übrigens ganz modern aus Fiberglasplatten und nicht aus edlem Stein besteht, wieder lupenrein, wird ein Desinfektionsmittel aufgetragen, mit dem das Bauwerk für Jahre vor Algen und Schimmel geschützt sein soll. Das zur Reinigung verwendete Wasser wird anschließend aufbereitet und soll dann wieder der Qualität von Trinkwasser entsprechen.

Weiter zu Themenseite und Gutscheinen