Familypark: Besucherzahlen brechen wegen Corona um die Hälfte ein

Der Familypark am Neusiedlersee konnte in der Saison 2020 rund 300.000 Besucher begrüßen.

0
14
Familypark: Besucherzahlen brechen wegen Corona um die Hälfte ein

Der Familypark am Neusiedlersee konnte in der Saison 2020 rund 300.000 Besucher begrüßen. Mit dem Saisonergebnis ist man trotzdem zufrieden. Der Freizeitpark konnte erst mit einer Verzögerung von etwa zwei Monaten in die Saison 2020 starten. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie musste man außerdem eine Beschränkung der Besucherzahlen auf 4.500 Personen pro Tag verkraften. In der gesamten Sommersaison musste zudem ein strenges Sicherheitskonzept eingehalten werden, das unter anderem Abstandsregeln und Maskenpflicht in einigen Bereichen beinhaltete. Der Freizeitpark konnte dessen ungeachtet gleich zu Beginn der Saison einen neuen Wasserspielplatz und den ebenfalls neuen Souvenir-Shop „Zauberladen“ eröffnen.

Die Einreisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie im Zusammenspiel mit der offensichtlichen Zurückhaltung ausländischer Gäste führten dazu, dass die Freizeiteinrichtung in der Saison 2020 nur etwa 15 Prozent Besucher aus dem Ausland empfangen konnte. Normalerweise liegt der Anteil bei rund 35 Prozent. Insgesamt empfing der Park in der Saison 2020 circa 300.000 Gäste. Das 10-tägige Halloween-Spektakel in Österreichs größtem Freizeitpark konnte zwar veranstaltet werden, aufgrund strenger Corona-Auflagen unterschied es sich jedoch wesentlich vom gewohnten Bild. Sowohl das Show-Programm als auch die Animation im Park und zahlreiche Sonderattraktionen mussten Corona-bedingt kurzfristig abgesagt werden.

„Leider erfuhren wir nur wenige Tage vor unserem Fest von der weiteren Besucherbeschränkung auf nur 1.500 Personen, die sich gleichzeitig im Park aufhalten durften. Wir haben dennoch unser Bestes gegeben, um vielen unserer Fans ein einzigartiges und vor allem sicheres Erlebnis zu bieten. Durch die Beschränkung gab es keine Wartezeit bei den Attraktionen und viele haben einfach die Halloweenstimmung im Park genossen“, zeigt sich Lisa Wagner-Körmendi, Leitung Marketing & Sales, dennoch mit der Saison 2020 zufrieden. Unter Einhaltung aller Auflagen konnten so insgesamt etwa 25.000 Gäste ein reduziertes, aber trotzdem einzigartiges Halloween im Familypark erleben. Außerdem konnte man Österreichs größten Kürbis mit 735 kg Kampfgewicht aus dem niederösterreichischen Berndorf im Park bewundern und der Kunstschnitzer Alex Neumayer und seine Frau Angkana schnitzten im Kürbisladen ihre Kürbiskunstwerke, die auch erworben werden konnten.

Aufgrund von Bauarbeiten im Park ist für Dezember 2020 kein Weihnachtszauber im Familypark vorgesehen. Für die Saison 2021 und 2022 sind wieder neue Attraktionen geplant. Weitere Informationen dazu wird es im Frühjahr geben. Wenn es die Corona-Situation erlaubt, startet die Saison 2021 am 27. März und damit zu Beginn der Osterferien. „Das Jahr 2020 war für den Familypark und unsere gesamte Gruppe ein sehr forderndes Jahr. Nichtsdestotrotz halten wir an unseren Investitionsplänen für den Familypark fest und werden in den nächsten Jahren mehrere Projekte realisieren, die das Angebot des Parks für Kinder und Erwachsene noch attraktiver machen werden“, informiert Filip de Witte, Geschäftsführer der Familypark GmbH. Familypark Gutschein Angebote sind begehrt und gelangen manchmal auch in den Handel. Ob es im laufenden Jahr Gutscheine geben wird, kann mit Stand Januar 2021 allerdings noch nicht beantwortet werden.

• Themenseite: Informationen zum Familypark Gutschein

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments