Europa-Park: Sommerferien 2022 mit voller Kapazität

Europa-Park will in Sommerferien 2022 wieder mit voller Personalkapazität arbeiten.

Europa-Park: Sommerferien 2022 mit voller Kapazität

Europa-Park will in den Sommerferien 2022 wieder mit voller Personalkapazität arbeiten. Informationen zur Deckelung der Besucherzahlen. Deutschlands größter Freizeitpark hat sich gegenüber Medien zu den Themen Personalkapazität und maximale Besucherzahlen geäußert. Laut einem Sprecher des Themenparks will man in den Sommerferien 2022 wieder die Personalkapazität erreichen, mit denen vor Ausbruch der Corona-Pandemie gearbeitet wurde.

Damit widerspricht der Park Gerüchten, nach denen derzeit eine Deckelung von 30.000 Besucher pro Tag gelte. Der Freizeitpark will davon nichts wissen und erklärt ausdrücklich, dass es einzig eine variable Deckelung gebe, die einzig dazu diene, die Besucherströme zu kanalisieren und den Gästen ein optimales Erlebnis zu bieten. Einen Personalmangel gäbe es nicht.

TIPP: Europa-Park Gutschein mit 50 Prozent Rabatt sichern!

Europa-Park plant für Sommerferien 2022 volle Personalkapazität

Der größte Freizeitpark in Deutschland will auch künftig „verantwortungsvoll mit den Besucherkapazitäten umgehen“. Dazu sollen unter anderem die Besucherzahlen mithilfe der Online-Tickets permanent kritisch hinterfragt werden. Der Online-Shop soll klar und deutlich anzeigen, wenn Eintrittskarten für einen gewünschten Besuchstag ausverkauft seien.

Die Kanalisierung der Besucherströme kommt den Gästen zugute, da derart große Menschenansammlungen und allzu lange Wartezeiten an Attraktionen vermieden werden können. Besucher sollten daher ihre Tickets im Internet erwerben. Eintrittskarten an der Tageskasse sind ohnehin nur mit einem Aufpreis erhältlich. Nähere Informationen zu den unterschiedlichen Preisen können bei Interesse in diesem Artikel nachgelesen werden. Der Europa-Park stößt aufgrund seines Managements der Besucherzahlen relativ selten an seine Kapazitätsgrenze. Bei Parkplätzen hingegen kann es durchaus schon mal passieren, dass lange Fußmärsche eingeplant werden müssen. Der Freizeitpark will daher in Zukunft mehrere Parkhäuser bauen.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Anmelden
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments