Burgers’ Zoo: Olaf van den Bergh trainiert für den Ironman

Affen, Echsen und Co. hatten die Tage von einem bekannten Sportler.

Burgers’ Zoo: Olaf van den Bergh trainiert für den Ironman

Burgers’ Zoo: Affen, Echsen und Co. hatten die Tage von einem bekannten Sportler. Triathlet Olaf van den Bergh trainierte für den Ironman. Der Königliche Zoo beherbergt den größten überdachten tropischen Regenwald Europas. Optimale Bedingungen also für einen Extremsportler, der sich einer der härtesten, sportlichen Herausforderungen weltweit stellen will: Dem Iron Man in Kailua Kona (Hawaii).

Der überdachte Regenwald in Arnheims Tierpark ist aufgrund seiner warmen Temperaturen in Kombination mit der außerordentlich hohen Luftfeuchtigkeit der ideale Vorbereitungsort für die Strapazen.

Burgers’ Zoo als Traningsvorbereitung für Iron Man

Van den Bergh plante zwei- bis dreistündige Dauertrainingseinheiten auf einem Rennrad-Ergometer. Die diesjährige Ironman-Weltmeisterschaft findet am 8. Oktober auf der Insel Hawaii statt, wo die Durchschnittstemperatur 30 Grad Celsius beträgt und die Luftfeuchtigkeit zwischen 85 und 90 Prozent liegt.

Wenig erstaunlich also, dass der Arnheimer Triathlet auf die Idee kam, sich in Burgers’ Bush auf Hawaii einzustimmen. Schließlich herrscht in diesem Ökodisplay in den Sommermonaten ein vergleichbares Klima. Dort auf Hawaii wird er im Oktober 3,8 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer radfahren und 42,2 Kilometer laufen.

TIPP: Nichts mehr verpassen! Kostenlosen Newsletter bestellen, uns auf Facebook und Instagram folgen oder unsere Handy App laden.


Keine Beiträge vorhanden

Anmelden
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments